• Ausbildung
    Ausbildung Der DWWV bildet Trainer der Kategorie A, B und C sowohl im Leistungssport- als auch im Breitensportbereich aus. Darüberhinaus werden in allen Ressorts Schiedsrichter nach den Reglements der IWWF geschult.
  • Wakeboard
    Wakeboard Die Wakeboarder erobern das Wasser: Sie lassen sich von einem Boot oder Lift quer durchs Wasser ziehen, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich, stehen kopfüber und landen schließlich weich auf ihre kleinen Brettern - mit einem breiten Lächeln auf ihre Gesichter.
  • Wasserski
    Wasserski Sowohl hinter dem Boot als auch an der Seilbahn wird Wasserski wettkampfmäßig betrieben. Die Disziplinen Slalom, Trickski und Springen sind gleich und unterliegen dem Reglement der IWSF. Außerdem erfolgt eine Kombinationswertung.
  • Breitensport
    Breitensport Wasserski und Wakeboard haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Besonders duch die vielen Wasserskiseilbahnen können die Sportarten sehr leicht und von jedermann erlernt werden. Wir unterstützen Sie dabei, einen möglichst einfachen Einstieg in die Welt des Wasserski- und Wakeboardfahrens zu finden.
  • barfuss
    barfuss Barfusswasserski ist Wasserski ohne Ski oder ähnliche Geräte, die an die Füße angebracht werden - allein die nackten Füße müssen herhalten! Dafür sind Geschwindigkeiten von über 65 km/h notwendig.
  • Behindertensport
    Behindertensport Wasserski ist auch mit einer Behinderung möglich. So können selbst Rollstuhlfahrer mit speziellen Sitzski die Disziplinen Slalom, Trick und auch Springen durchführen.

Logo WM BA 2018 P1000727

 

Die Sonne scheint von einem fast wolkenlosen Himmel, nur der Wind frischt auf. Für die deutschen Wakeboarder waren die ersten Wettkampftage in Argentinien schon mit einem großen Erfolg gekrönt. Ariana Eimer konnte sich in der Jugendklasse nach einem spannenden Kampf um den letzten Finalpatz ganz knapp gegen eine Schweizerin durchsetzen und steht somit in ihrer noch jungen Karriere in ihrem ersten großen Endkampf und dies gleich bei einer WM. Somit hat das gemeinsame Training mit Ariano Blanik in ihrer Heimatstadt Kuala Lumpur vielleicht den entscheidenden Ausschlag gegeben, sodass Ariana beim Finale ganz befreit fahren kann. Da wird sie hoffentlich wieder ihre technischen Stärken nutzen können und zu einer Überraschung fähig sein.

Logo Sportausweis ohne  ErfurtBild1

 

Am letzten Wochenende hat unter der Regie von Ulf Langrock, Angelika Runge und Martin Graw ein Seminar für Judges und Scorer (national) für die Bereiche Seilbahn und Boot stattgefunden. Alle Teilnehmer haben ihre theoretische Prüfung erfolgreich bestanden (Nicole Hillenbrand, Nicole Patschke-Leonhardt, Lukas Ehlmann, Tim Richter und Günter Kuhnt), der Einsatz unter Praxisbedingungen und die praktischen Prüfungen erfolgen im Sommer/Herbst 2018. Den Organisatoren und Referenten sei hier für die geduldige Arbeit gedankt.

Im Herbst 2018 (19.10.18-21.10.18) ist am Alfsee in weiteres Seminar geplant, bei Interesse bitte bei der Geschäftsstelle frühzeitig anmelden.

mm-logo550x Moomba MastersMoomba Masters River

 

 

 

 

Während sich in Deutschland der Winter noch ein Stelldichein gibt, hat am anderen Ende der Welt, im australischen Melbourne der erste Höhepunkt der Wasserskiläufer stattgefunden. Das war auch für Giannina Bonnemann die erste Standortbestimmung in diesem Jahr. Diese hat Giannina vor beeindruckender Kulisse hervorragend gemeistert und sich in bestechender Frühform der Weltelite vorgestellt. 

In ihrer Paradedisziplin Trick stand sie mit sehr guten 8500 Punkten auf Platz 3 und auf dem Podium, dazu kamen Platz 4 im Sprung und Platz 8 im Slalom. Durch diese Einzelergebnisse konnte Giannina in der overall-Wertung sogar auf dem Siegerplatz stehen. Herzlichen Glückwunsch! Die zweite deutsche Starterin Bianca Mulach erreicht im Trick einen 11.Platz.

Ergebnisse unter: http://www.iwwfed-ea.org/classic/18AUS320/

Logo WM BA 2018 Ariana Ariano

 

 

 

 

In der kommenden Wochen steht mit der WM Wakeboard Boot der erste große Höhepunkt für Sportler des DWWV auf dem Programm. Nach dem Verlegung der WM vom Herbst 2017 in dieses Frühjahr mussten sich auch die zwei deutschen Fahrer Ariana Eimer und Ariano Blanik bei einem gemeinsamen Trainingscamp in Malaysia auf den frühen Zeitpunkt im Jahr einstellen. In der Vorbereitung lief es sehr gut und beide sind in Vorfreude auf die Wettkämpfe nach einem fast 30 Stunden-Flug von Kuala Lumpur nach Argentinien in dessen Hauptstatdt angekommen. Am Wochenende stehen erste Trainings und ab Montag die Vorläufe an.

Logo Sportausweis ohne

Zur Bestellung der Läuferlizenzen 2018 bitte das Bestellblatt Lizenzen 2018 nutzen. 

Bestellschluß: 30. 04. 2018 Für danach bestellte Lizenzen werden zusätzlich 10€ Gebühr fällig.

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben