• Ausbildung
    Ausbildung Der DWWV bildet Trainer der Kategorie A, B und C sowohl im Leistungssport- als auch im Breitensportbereich aus. Darüberhinaus werden in allen Ressorts Schiedsrichter nach den Reglements der IWWF geschult.
  • Wakeboard
    Wakeboard Die Wakeboarder erobern das Wasser: Sie lassen sich von einem Boot oder Lift quer durchs Wasser ziehen, springen meterhoch, drehen und verdrehen sich, stehen kopfüber und landen schließlich weich auf ihre kleinen Brettern - mit einem breiten Lächeln auf ihre Gesichter.
  • Wasserski
    Wasserski Sowohl hinter dem Boot als auch an der Seilbahn wird Wasserski wettkampfmäßig betrieben. Die Disziplinen Slalom, Trickski und Springen sind gleich und unterliegen dem Reglement der IWSF. Außerdem erfolgt eine Kombinationswertung.
  • Breitensport
    Breitensport Wasserski und Wakeboard haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. Besonders duch die vielen Wasserskiseilbahnen können die Sportarten sehr leicht und von jedermann erlernt werden. Wir unterstützen Sie dabei, einen möglichst einfachen Einstieg in die Welt des Wasserski- und Wakeboardfahrens zu finden.
  • barfuss
    barfuss Barfusswasserski ist Wasserski ohne Ski oder ähnliche Geräte, die an die Füße angebracht werden - allein die nackten Füße müssen herhalten! Dafür sind Geschwindigkeiten von über 65 km/h notwendig.
  • Behindertensport
    Behindertensport Wasserski ist auch mit einer Behinderung möglich. So können selbst Rollstuhlfahrer mit speziellen Sitzski die Disziplinen Slalom, Trick und auch Springen durchführen.

17-auerbräu-cup-podest smZwei komplett unterschiedliche Tage prägten den diesjährigen Auer Bräu Cup 2017 am Hödenauer See in Kiefersfelden. Während die aus fünf Nationen angereisten Sportler am Samstag die Disziplinen Slalom und Trick  bei perfekten Bedingungen mit Sonne und 30 Grad absolvieren konnten, mussten die Springer am Sonntagvormittag mit Regen und starken Windböen kämpfen, was zur Folge hatte, dass die Weiten in diesem Jahr etwas kürzer ausfielen als gewohnt.

Weiterlesen: Auerbräu Cup 17 - Die Wettkampfsaison der Seilbahner beginnt in Kiefersfelden

Bild HaidweiherVom 07.07. bis 09.07.2017 finden die Deutschen Meisterschaften open und Senioren in Amberg am Haidweiher statt.

Alle Informationen sind zu finden in der Ausschreibung DM open 2017  und der Ausschreibung DM Senioren .

Meldungen und Anfragen an den WSC Haidweiher e.V., Uli Schubert: uli-schubert@hotmail.de!

Logo wasserskipark Pfullendorf Die Deutschen Meisterschaften Wakeboard Cable haben einen neuen Ausrichter gefunden. Der Wasserskipark Pfullendorf in Baden-Württemberg hat sich bereit erklärt, die DM vom 17. - 19. August durchzuführen.

Die Anmeldung zur Cable Wakeboard DM 2017  erfolgt wie immer unter www.cablewakeboard.net  hier findet man auch die Ausschreibung zum Wettkampf (PDF Dokument)  Weitere Infos Zur Wasserskianlage Pullendorf gibt es unter www.wasserskipark-pfullendorf.de.

Logo Sportausweis ohne Leider muss die DM Wakeboard Cable vom 29.06.17 -01.07.17 in Salzgitter kurzfristig abgesagt werden. Seitdem arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung.

Wenn eine neuer Austragungsort und Termin feststeht erfolgt Mitteilung auf www.dwwv.de.

Das Ressort Wakeboard Cable bittet die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

TC Mastholte 1 Nachdem das Kadertraining im vergangen Jahr in Amberg großen Anklang fand waren die Kaderläufer/innen begeistert, dass auch in diesem Jahr wieder ein gemeinsames Training angeboten wurde. Corinna und Jens Niederbäumer übernahmen die Organisation und der Wasserski- und Wakboardclub Mastholte erklärte sich bereit, uns zu beherbergen.

 

                                                                                                                                        Vom 22. bis 26. Mai trainierten die neun Läufer/innen (Carlotta Bonnemann, Kim Helen und Chrissi Niederbäumer, Lilli Leonhardt, Emily Wenzel, Luca und Ronja Parussel, Christian Antoni, Magnus Albrecht) intensiv und mit großer Begeisterung mit Claudio Benatti (Italien) in den drei Disziplinen Slalom, Trickski, Jump. Sehr bald zeigten sich Fortschritte und neue Bestleistungen konnten erzielt werden. Das Wetter zeigte sich ebenfalls von seiner schönsten Seite. Die Stimmung war großartig und neben dem Wasserskitraining hatten die Anwesenden viel Spaß beim Beachvolleyball.

Wir danken dem WWC Mastholte für seine Gastfreundschaft und hoffen, dass es spätestens im nächsten Jahr wieder ein Trainingscamp geben wird. Heike Antoni

Der DWWV wird gefördert vom: Der DWWV ist Mitglied in folgenden Verbänden: Hauptsponsoren:
 bmi logo  DOSB Ringe Logo Farbe rgb 300dpi  iwwf logo          nada-logo      boesch-logo rixen-logo 
Zurück nach oben